HANDMADE FASHION,  WOMEN | FASHION

London calling | (M)ein neues Lieblingskleid

WERBUNG – VERLINKUNG

Kurz vor Weihnachten habe ich den karierten Stoff im Stoffladen entdeckt. Mir war sofort klar, der muss mit. Und ein schlichtes Kleid sollte es werden. Der Stoff knallt schon genug. Dass meine Wahl auf den klassischen A-Linienschnitt von rapantinchen fiel war kein Zufall. Der Schnitt in der Damenversion heißt Miss London. Das Schnittmuster ist schlicht, bietet aber mehrere Varianten und ist somit extrem wandelbar.

Karierte Stoffe haben auf mich schon immer einen sehr besonderen Reiz ausgeübt. Vor einigen Jahren, in der Phase meiner ziemlich massiven „Abgrenzung“ habe ich Jacken mit kariertem Innenfutter getragen. Die gab es, anders als heute, nicht überall zu kaufen und waren auch ziemlich teuer. Als ich 2017 die ersten karierten Blazer in den Schaufenstern gesehen habe, musste ich zugreifen. Mein absolutes Wohlfühloutfit sind der Blazer, eine Jeans mit einem Shirt und Boots. Ich liebe diese Mischung aus schick und lässig. Wenn ich meinen Stil beschreiben müsste, dann ist es wohl die kontrastreiche Vielfalt in meinem Kleiderschrank die ich so liebe und die mich ausmacht.

Wissenswertes über Tartan

Tartan nennt sich das Webmuster der Stoffe, welche bis heute eine Zugehörigkeit zu einem schottischen Clan darstellen. Das sind nicht gerade wenig Clan-Muster-Kombinationen wie hier deutlich wird. Ein solches Register gibt es schon seit 1815. Mit der Eroberung Schottlands durch England sind die traditionellen Kleidungsstücke aus Tartan verboten worden. Bereits
einige Jahre später haben sie sich wieder durchgesetzt. Traditionell besteht ein Tartan aus dem Kammgarn der Schafwolle. Die eingewebten Streifen werden „Sett“ genannt.

[Quelle: https://www.elle.de/modelexikon/tartan]

In den 70er Jahren nutzte Vivienne Westwood das geschichtsträchtige Karomuster für die Kleidung der ‚Sex Pistols‘ und prägte damit den Kleidungsstil des Punks. Bis heute sind karierte Stoffe in den Kollektionen von Vivienne Westwood ein fester Bestandteil.

Nicht nur musikalisch haben mich die ‚Sex Pistols‘ geprägt. Seit meiner Pupertät bin ich ein echtes „Fangirl“ von Vivienne Westwood. Ursprung der DIY-Szene ist ebenfalls der Punk. Meinen früheren Berufswunsch ‚Modedesignerin‘ habe ich hier schon erwähnt. Beruflich habe mich dann doch anders entschieden. Darüber bin ich sehr froh, denn diesen Beruf musst du leben, den kannst du nicht lernen. Sämtliche Dokus habe ich aufgesogen und dank Youtube und Co. kann ich mir die Vorstellung der neuen Kollektionen aus dem Hause Westwood mittlerweilse live ansehen. Von meinem ersten Gehalt nach dem Studium musste ich mir endlich ein Teil meiner Queen of Punk kaufen. Es ist nicht mehr das Einzige in meinem Besitz. Da ich es noch nicht nach London in den Worlds End Store geschafft habe, musste ich im letzen Jahr wenigstens in Amsterdam durch den Laden schlendern. Selbstverständlich in selbstgenähter Hose. Erinnerungsfoto inklusive.

Nun aber wieder zum Wesentlichen. Bei dem Stoff handelt es sich um Webware. Deshalb habe ich den Schnitt eine Nummer größer genäht und ihn unten um ca. 5 cm verlängert. Bei einem elastischen Stoff hätte ich auf jeden Fall eine 36 genäht. Das ist (m)ein perfektes Weihnachtskleid gewesen. Absolut bequem.

Schnitt und Stoff bilden eine perfekte Symbiose und es braucht keine weiteren Details am Kleid. Der Gürtel gibt dem Schnitt noch mal eine ganz andere Optik und auch die Falten am Rücken finde ich ganz stylish. Das ist aber Geschmackssache.

Dieses Kleid zählt aktuell zu meinen Lieblingen im Kleiderschrank. Ein rotes Kleid hätte ich mir nie genäht. Die Farbe ist einfach nicht meine, aber ich bin froh über meinen Mut. Ob mit Schal, Blazer oder Lederjacke das Kleid ist Besonderes.

So, dass war die zweite Premiere auf dem Blog. Nach meinen Zeilen zu den Fünf Fragen am Fünften hat es endlich wieder etwas selbstgenähtes auf den Blog geschafft. Damit wird es zukünftig auch wieder weiter gehen. Buy less, start sewing!

HEY! HO!
LET’S SEW!

Schnitt: Miss London / rapantinchen
Material: Webware (Karstadt)
Größe & Änderungen: 38; Saum um ca. 5 cm verlängert
Schwierigkeitsgrad: schnell und leicht genäht


Verlinkt bei:

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.