Vorschau Bild Interviewreihe
DIY - KOLUMNE

LET’S TALK ABOUT – #zwölffragenan Katharina von radiokopf

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten ●

WERBUNG – VERLINKUNG

Die Nähszene ist in den letzten Jahren immens gewachsen. Das ist eine wahnsinnig vielfältige und interessante Entwicklung. Deshalb habe ich die Interviewreihe LET’S TALK ABOUT ins Leben gerufen. Es gibt Einblicke in die Welt der Kreativköpfe der Nähszene, die auch mich immer wieder inspirieren und deren Schnitte ich gerne nähe. Zwölf Fragen zu Tipps, Tricks, Fails und unserer Gemeinsamkeit, der Faszination für das Nähen und Selbermachen. Es geht um Motivation, Mut und Miteinander. Ich möchte mit dem Interview motivieren etwas selbst zu machen. Kleidung und Accessoires selber zu nähen oder bewusster zu konsumieren. Getreu nach dem Motto meiner Heldin Vivienne Westwood „buy less, choose well …“ Viel Spaß mit dem Interview, denn jede*r fängt einmal irgendwo an! Also lasst euch ermutigen und probiert aus, worauf ihr Lust habt. Tipps der erfahrenen Kreativköpfe inklusive!

1 // Wer bist du, was möchtest du zu dir sagen?

Mein Name ist Katharina von radiokopf und ich nähe am Liebsten für meine Jungs und mich. Bin 31 Jahre jung und wohne mit meinen Liebsten im schönen Neu-Ulm. Außerhalb des Nähwahnsinns bin ich Krankenschwester in Teilzeit … Zum Nähen habe ich vor über 7 Jahren gefunden.

2 // Wann und wie bist du zum Nähen gekommen?

In meiner ersten Schwangerschaft hat mich meine Mama ermutigt es nochmal mit dem nähen zu versuchen. Die ersten Versuche habe ich während meiner Ausbildung zur Gesundheit-und Krankenpflegerin gemacht. Damals noch von Hand ohne Nähmaschine.

3 // Wann ist aus dem Hobby Berufung oder auch Beruf geworden? Gab es einen Auslöser?

So einen richtigen Auslöser gab es nicht wirklich. Ich war von Anfang an total infiziert und hatte das Bedürfnis mehr und neues zu erlernen. Es ist mittlerweile viel mehr als nur ein Hobby!

4 // Was fasziniert dich am Nähen?

Die unzähligen Möglichkeiten Farben und Stoffarten miteinander zu kombinieren. Das aus nur so wenigen Materialien tolle Dinge erschaffen werden können.

5 // Welches Nähprojekt ist komplett schief gelaufen?

Ein Wickelrock aus Jersey, ich habe die Anleitung bis heute immer noch nicht verstanden. Am Ende wurde es eine Schürze 😛

6 // Was war bisher dein aufwendigstes Nähprojekt?

Hmm das Müsste der Wind- und Wetter Parker von Lotte und Ludwig sein. Einer meiner Liebsten Schnitte! Ganz aktuell die Draufgängerjacke aus Cord, ebenfalls von Lotte und Ludwig!

7 // Dein ultimativer Tipp für Näh-Neulinge?

Schaut nicht auf die Nadel sondern immer aufs Füßchen!!

8 // Was ist dein liebstes Nähgadget?

Auf jeden Fall das Klebeband Stylefix von farbenmix! Das lieb ich grade beim Rucksack nähen total dadurch verrutscht nichts und alles wird gerade!!

9 // Was darf in deinem Nähbereich auf keinen Fall fehlen?

Viel Licht und viel Platz so näht es sich am besten! Rollschneider und ein großes Lineal dürfen auch nicht fehlen!

10 // Woher oder von wem nimmst du deine Inspiration?

Das ist ganz unterschiedlich! Eher selten von Pinterest gerne auch aus Modekataloge Mini Boden ist einer meiner Liebsten!

11 // Hast du einen Näh-Trick, den du verrätst?

Beim verarbeiten von Oilskin lieber keine Schneiderkreide nutzen, einfach mit einem spitzen Gegenstand Markierungen „einritzen“, diese kann man hinterher super rausbügeln 😉

12 // Gibt es eine Frage die ich nicht gestellt habe, die du gerne beantworten möchtest?

(Gibt es etwas Neues im Blog, einen neuen Schnitt oder etwas anderes, dass du unbedingt loswerden möchtest?)

Bald erscheint mein erstes Nähbuch beim EMF Verlag! „Motivkissen nähen super easy“ dort findest du 16 Motive in 2 D die perfekt sind für Näheinsteiger oder Kinder!


Weitere Infos und Inspiration findest du auf:
www.facebook.com/radiokopf // www.instagram.com/radiokopf_handmade/

Vorschau Bild Interviewreihe

Liebe Katharina, ich danke dir, dass du dabei warst. Ein Job im Gesundheitswesen erfordert wirklich alles und momentan eben noch mehr als ohnehin schon. Deshalb habe ich mich total gefreut, dass du mitgemacht hast. Deine Outfits sind immer wieder eine echte Inspiration und ich kenne niemanden, mit so vielen Rucksäcken. Alles Liebe weiterhin für dich und viel Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.